Kleine freie Karte laden beim etrex 10 möglich ?

  • Hallo ich bin noch ganz frisch hier, und auch beim Thema GPS.


    Meine Frage an die Wissenden hier im Forum:


    Ich habe ein etrex 10 für meine Frau gekauft, damit sie sich nicht immer im Wald beim Hundespaziergang verläuft.
    Der Bereich, in dem das Gerät zu Einsatz kommt ist also sehr begrenzt, - praktisch ein 20km² kleines "Feld" im Saarland.


    Gibt es hier die Möglichkeit eine bessere Karte ins Gerät zu bringen ?


    Vielen Dank schon mal.


    Harald

  • Moin Harald,


    man kann die Basiskarte gegen eine Karte aus http://www.openstreetmap.org tauschen. Allerdings kann die neue Karte nur ca. 4 MB groß sein, wie bisher berichtet wurde. Die Karte musst du selber erstellen, da die fertigen OSM-Karten alle deutlich mehr Speicher beanspruchen.


    Die Herstellung ist mit http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Mkgmap recht einfach. In den nächsten Tagen gibt es dazu eine Anleitung in meinem Blog.


    Tom

  • Wenn man sich seinen zurückgelegten Weg als Track aufzeichnen lässt, wird der auch auf dem Display angezeigt. Falls sich Deine Frau im Wald verläuft, braucht sie nur dieser Spur wieder zurückfolgen und kommt zumindest am Ausgangsort wieder raus.


    Eigene Karten gehen meines Wissens auf dem 10-er leider noch nicht; dafür bräuchte man das eTrex 20 oder 30.
    Was Du aber machen kannst: Die Wege und evtl. Bäche in einem Routenplaner nachzeichnen und als Tracks/ Routen auf das Gerät laden. Somit hast Du eigentlich auch eine eigene Karte "gezeichnet". Besondere Stellen (Lichtungen, Holzstapel, Wegkreuze, Bänke, Teiche, markante Bäume etc.) lassen sich als Wegpunkte abspeichern.
    Natürlich kann man sich dann auch anhand der Routen, Tracks oder Wegpunkte vom Gerät führen lassen, wenn man sie aktiviert bzw. sich die Richtung und Entfernung anzeigen lassen.

  • Das kann ich nicht, und das wäre auch viel zu kompliziert für meine Frau.
    (Ist es so schon fast).


    Ich denke mal, wenn ich so einen kleinen Kartenausschnitt von unserer Gegend hier auf das Gerät überspielen könnte, so wie Tom es geschrieben hat, wäre das schon sehr gut.



    Harald

  • Zitat von "schuasdamichi"


    Was Du aber machen kannst: Die Wege und evtl. Bäche in einem Routenplaner nachzeichnen und als Tracks/ Routen auf das Gerät laden.


    Das Abzeichnen haben schon die OSM-Mapper übernommen :wink:


    Man könnte auch die OSM-Rohdaten nehmen und als Tracks speichern. Eleganter wäre es imho die OSM-Rohdaten auf das Nötigste zu reduzieren und dann daraus eine "kleine" Garmin-Karte basteln.


    Tom

  • Muss vielleicht noch erklären, dass das chronolisch quer gelaufen ist: Als ich zu Tippen angefangen habe, war nur die Frage alleine im Thread gestanden. Dass Tom inzwischen geantwortet hat, habe ich erst bemerkt; nachdem ich meinen Beitrag abgeschickt habe.
    Hätte ich das vorher noch gelesen, dass sich die bmap einfach austauschen lässt, wäre meine Antwort natürlich anders ausgefallen (bzw. ich hätte sie mir gleich gespart).


    Wenn die OSM-Abdeckung für das in Frage kommende Gebiet ausreichend ist, ist das sicher eine feine und einfache Lösung.
    Bleibt nur noch die Größenbeschränkung. Das Gebiet von 20km^2 dürfte locker in die 4MB passen; leider gibt es aber so kleine Kacheln bei den "fertigen" OSM-Sätzen nicht (?).
    Eine Möglichkeit wäre, wie Tom beschrieben hat, der Weg über JOSM und Mkgmap- habe ich bisher aber noch nicht hinbekommen.
    Andere Möglichkeit, allerdings mit ein paar Stolperfallen behaftet :twisted: (kann ich aus eigener Erfahrung sagen): Einen fertigen OSM-Kartensatz runterladen, entsprechende Kachel mit MapSource/ BaseCamp suchen (hier hilft u. U. auch ImgInfo) und mit MapEdit zuschneiden ("Trim outside"-Funktion); dann müsste es eigentlich auch reinpassen.

  • Wie schuasdamichi geschrieben aus OSM-Karten geht das:


    Eine einfache Möglichkeit für eine kleine Kartenkachel aus OSM-Daten ist, eine vorhandene Garmin-OSM zu nehmen und die (meist zu große) Kachel (oder auch mehrere) mit GPSMapEdit auf die gewünschte Fläche zurecht zu schneiden.
    Bevorzugt von Computerteddy, weil diese OSM auch ohne TYP-File funktioniert.


    Dann die Karte als .mp speichern.


    Weiss nicht ob GPSMapEdit/cGPSmapper immer noch das Problem mit den Indexen von von OSM-Karten hat. Wenn ja in der .mp Text-Datei alle Einträge mit "INDEX" löschen, braucht man bei einer einfachen Karte nicht.


    Dann die Karte wieder mit GPSMapEdit laden und nach cGPSmapper nach .img exportieren.


    Eigentlich sollte diese Karte dann nach Umbenennen in gmapbmap.img auf dem eTrex 10 funktionieren.

  • So, hab es jetzt interessehalber mal selbst probiert:
    Einen Ausschnitt (ca 7 x 5 1/2 km) mit JOSM aus dem OSM-Bestand geholt, mit mkgmap in eine Garmin-IMG umgewandelt: ergibt gerade mal 0,02 MB!
    Ist natürlich viel Wald dabei (Details kommen beim Reinzoomen schon noch mehr), aber dieses Gebiet lässt sich schön in einem Rutsch runterladen und bearbeiten.


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/5685_capture_001_23122011_175902_1.jpg]

  • Hallo nochmal,


    jetzt nach Weihnachten ausgepackt - kommt die Ernüchterung:
    Meine Frau kommt mit der Technik nicht zurecht. Ich kaufe ihr nun ein Handy mit Waldwegen darauf :shock:


    Wenn einer Interesse an dem neuen etrex 10 hat, kann er es zum Abholpreis von 90,- haben. inkl. Originalverpackung mit Zubehör und Originalrechnung von Conrad electronik. Abholung in 66663 Merzig.


    Harald

  • So leute, ich weiss gar nicht, wiso ihr darauf noch nich gekommen seid.


    An Harry.b: besorg deiner Frau doch einfach die Koordinaten von eurem zuhause. sie muss sie nur noch eingeben und dann führt sie das GPS dort hin ?!



    Gruß Jufaclub