Garmin oder Smartphone

  • Meinst du jetzt Raster- oder Vektorkarten?
    Viele Garmin-Geräte können beides.
    Beim Smartphone kommt es halt auf die App drauf an.


    Die Karten sind ja auch nicht das einzige Kriterium; mindestens genauso wichtig ist der Funktionsumfang und die Bedienbarkeit.

  • Entscheidend wäre meiner Meinung nach eher der Akku. Wenn du mal eine oder zwei Stunden mit einem Smartphone auf Caching-Tour gehst solltest du zum telefonieren ein Zweit-Handy mitnehmen. Von der Genauigkeit, Robustheit usw. mal abgesehen. Ich habe auf meinem Android-Smartphone kostenlose OpenStreetMap-Karten (app Oruxmaps). Die sind wirklich in der Ansicht genauso gut wie auf dem Garmin Oregon ... wenn nicht besser. Ein Smartphone kann sehr viel ... nur nichts wirklich gut.
    Wenn du dir wirklich gute Garmin-Karten kaufst wird man die kaum aufs Smartphone bekommen. Und wenn doch würde ich eher die Karten nicht kaufen, mein Internet-Tarif aufstocken und mir gleich Satellitenbilder anschauen. Google Maps ermöglicht wohl mittlerweile diese offline zu speichern. Musst mal danach suchen. Dagegen kannst du die sehr teuren Gamrin-Karten in die Tonne hauen. Und als gute Alternative vor allem fürs Routing empfehle ich immer gerne die kostenlosen OpenStreetMap-Karten.


    Resultat:
    Erst mal überlegen welche Karten du haben möchtest und dann das Gerät wählen.