Basecamp auf PC

  • Das ist wohl absolut Geschmacksache.
    Mir persönlich taugt die 3D-Ansicht zur Tourenplanung überhaupt nicht. Besitzer von Auto- oder Motorradnavis, die diese Ansicht ja schon von ihren Geräten her gewohnt sind, kommen damit möglicherweise besser zurecht.


    Falls man entsprechende Originalkarten von Garmin besitzt, bekommt man auch eine plastische Darstellung des Geländes. Das kann widerum recht hilfreich sein, wenn man sehen will, was einen auf einer geplanten Tour an Auf- und Abstiegen erwartet. Falls einem die Tour zu anstengend (oder zu fad) erscheint, kann man nach Alternativen suchen.
    Ausserdem kann man im Gebirge Rückschlüsse auf sonnige und schattige Wegabschnitte ziehen und damt die Tour der entsprechenden Tageszeit anpassen; unter Umständen lässt sich z.B. im Winter auch die Gefahr von Lawinen dadurch besser beurteilen.


    Man kann die Kartenansicht auch splitten und sich sowohl die 2D- wie auch die 3D-Ansicht gleichzeit aktivieren.