.tfw nutzen - wie?

  • Guten Tag


    Ich habe eine .tif-Karte und eine dazugehörige .tfw mit dem selben Namen. Wenn ich lletztere im Editor öffne, sehe ich Folgendes:


    4.2326100000000011
    0.0
    0.0
    -4.2326100000000011
    584740.84957783180
    4170345.7370980936


    Wie kann ich die .tfw bzw. diese angaben nutzen, um die Karte zu georefernzieren?


    Dank und Gruss


    Walt Gallus

  • Hallo Walt,


    jetzt brauchst du nur noch die Projektion und das Kartenbezugssystem dann ist die Kalibrierung vollständig.
    Hilfsweise kann man ein paar gängige Kombinationen testen.
    Die Worldfile ist übrigens von einer Karte mit einer Projektion mit Metergitter (z.B. transverse Merkatorprojektion) - da brauchst du dann auch die richtige Zone (Zentralmeridian).


    Grüsse - Anton

  • Hallo Anton


    Meine griechische Insel Tinos wird dir vertraut vorkommen, denn du hast eine Vorgängerversion davon schon vor etlicher Zeit einmal für mich bearbeitet. Diesen Service nehme ich natürlich gerne wieder in Anspruch :D.


    Zitat von "macnetz"

    Hilfsweise kann man ein paar gängige Kombinationen testen.

    Das wird der Fachmann vermutlich nicht mehr brauchen.


    Mein Ziel ist es, die Karte letztlich als CustomMap in mein Oregon 300 zu laden. Dazu muss ich sie wohl in ein JPG konvertieren - bleibt die Kalibrierung dabei erhalten?
    Welche IPG-Qualität ist sinnvoll? Ist sonst etwas zu beachten?


    Dank und Gruss
    Walt Gallus

  • Hallo Anton

    Zitat von "macnetz"

    jetzt brauchst du nur noch die Projektion und das Kartenbezugssystem dann ist die Kalibrierung vollständig.


    Wenn das alles für den Laien so einfach wäre. Ich habe zu dieser Karte auch Shapefiles mit diesen Endungen: .dbf. .prj, .shp, .shx, .sbn. Was ich damit anfangen kann, weiss ich leider noch nicht, und auch meine Nachforschungen haben mich bisher nicht viel weiter gebracht.


    Wenn ich eine .shp in einer GIS-Anwendung öffne, ist Folgendes voreingestellt:


      Greek Grid
      Transverse Mercator
      Latitude of Origin 0
      Scale Factor 0.9996
      False Easting500000 False Northin
      Central Meridian 24
      Unit "Meter" 1


      Datum D_GGRS_1987
      Spheroid "GRS_1980" 6378137 298.257222230457279
      Primem "Greenwich" 0
      Unit "Degree" 0.01744532925199432955
      to WGS4: Geocentric Translation


    Kann ich damit meine .tif kalibrieren oder noch lieber in eine Geotiff umwandeln?


    Dank und Grtuss
    Walt Gallus

  • Es kommt immer darauf an, welche Tools man zur Verfügung hat.


    Die .shp kannst Du mit GPSMapEdit laden um zu sehen, was da alles genau enthalten und ob es verwertbar ist.


    Ich würde die Datei einfach in eine JPG umwandeln und in OziExplorer anhand bekannter Punkte neu kalibrieren. Und mit MAPC2MAPC eine .kmz daraus machen.

  • Zitat von "mike_hd"

    anhand bekannter Punkte neu kalibrieren


    Genau das wollte ich mir mit der mitgelieferten .tfw ersparen, in der Annahme, dazu sei sie ja da. Und natürlich erhoffe ich mir davon auch noch eine höhere Präzision.


    Gruss
    Walt Gallus

  • Zitat von "waltgallus"


    Genau das wollte ich mir mit der mitgelieferten .tfw ersparen, in der Annahme, dazu sei sie ja da. Und natürlich erhoffe ich mir davon auch noch eine höhere Präzision.

    Hallo Walt,


    du hast schon recht. Die Projektions-Datei der Shape-Dateien und die Worldfile der TIF sind ausreichend für eine korrekte Kalibrierung.


    Grüsse - Anton

  • Hallo Anton


    Zitat von "macnetz"


    ich schick dir mal die KMZ per PN im Naviboard.


    Dafür sei dir auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlicher Dank!


    Nun möchte ich natürlich gerne von deinen Fachkenntnissen profitieren und selber dazu lernen, damit ich mir das nächste Mal selber helfen kann. Ich erwarte keineswegs, dass du mir hier ausführlichen und aufwändigen Privatunterricht erteilst. Aber vielleicht kannst du trotzdem ganz kurz erklären, wie du vorgegangen bist und welches Werkzeug du verwendet hast.


    Auch möchte ich nur zu gerne wissen, ob und wie ich mit den vorhandenen Angaben aus meiner .tif eine brauchbare Geotiff herstellen kann. Hast du mir einen Tipp oder Hinweis, wo ich mich klug machen kann?


    Zitat

    Die früheren Versionen hatten eine bessere Auflösung


    Ja, das ist mir sofort an der Dateigrösse und jetzt auch am Bild aufgefallen. Ich werde die neue Karte aufs Gerät laden und schauen, wie sich der Nachteil auswirkt.


    In deiner Karte fällt auf, dass die DrawOrder der verschiedenen Kacheln zwischen 1 und 4 schwankt. Hat das eine Bedeutung oder ist es ungewollter Zufall? Gibt es eine Erklärung dafür? Kann ich die DrawOrder überall auf >50 setzen?


    Gruss
    Walt Gallus

  • Hallo Walt,


    wie Mike schon schrieb ist es vor allem eine Frage der richtigen Werkzeuge ;)
    Ich verwende TTQV und GlobalMapper.
    Das importieren in TTQV4 geht nach vorheriger Auswahl der richtigen Projektion und des richtigen Kartenbezugssystems mit einem Klick auf "Ja"
    [IMG:http://mac-im-netz.de/files/worldfile.jpg]


    Für das Speichern als Geotiff nehme ich GlobalMapper. Damit habe ich auch die KMZ erzeugt. Das Einlesen in GlobalMapper geht ähnlich:


    [IMG:http://mac-im-netz.de/files/proj-frage.jpg][IMG:http://mac-im-netz.de/files/grid.jpg]



    Grüsse - Anton

  • Zitat von "waltgallus"

    In deiner Karte fällt auf, dass die DrawOrder der verschiedenen Kacheln zwischen 1 und 4 schwankt. Hat das eine Bedeutung oder ist es ungewollter Zufall? Gibt es eine Erklärung dafür? Kann ich die DrawOrder überall auf >50 setzen?

    Hallo Walt,


    das war meine Nachlässigkeit ;)
    ich habe vergessen das Häkchen bei "[ ] Super Overlay Setup" herauszunehmen.
    [IMG:http://mac-im-netz.de/files/KMZ-Export.jpg]
    Du kannst alle Kacheln mit DrawOrder < 4 löschen und aus dem KML-File entfernen. Diese sind nur bei GoogleEarth brauchbar (fürs bessere Zoomverhalten).


    Grüsse - Anton

  • Hallo aAton

    Zitat von "macnetz"

    Du kannst alle Kacheln mit DrawOrder < 4 löschen und aus dem KML-File entfernen.


    Aber wenn ich die kmz im Gerät über die mit den Shapefiles erzeugte Vektorkarte legen will, muss ich die DrawOrder überall auf >50 setzen. Ist das so richtig?


    Gruss
    Walt Gallus

  • Hallo Anton

    Zitat von "macnetz"


    Das importieren in TTQV4 geht nach vorheriger Auswahl der richtigen Projektion und des richtigen Kartenbezugssystems mit einem Klick auf "Ja"


    Da mache ich noch etwas verkehrt: Wenn ich die tinos87.tif importiere und dann Kalibrieren wähle, erscheint das Fenster:


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/533_graphik_11_03_2011_18_35_19_1.png]


    Da ist nur UMT wählbar, was ja falsch ist; ich müsste den Projektionsreiter anwählen.


    Du schreibst "nach vorheriger Auswahl" - was ist gemeint bzw. wie geht das?


    Dank und Gruss
    Walt Gallus

  • Hallo Walt,


    klicke mal auf den Schriftzug "Sonderfunktionen" - dann öffnet sich ein Menü und du kannst "Neu" auswählen.
    Danach auf Nationale Metergitter und das Griechische Gitter auswählen.


    Wenn du in den Einstellungen von TTQV vor dem Import das griechische Gitter als Anzeigeformat auswählst dann wird es auch beim Import vorgeschlagen.


    Grüsse - Anton

  • Hallo Anton

    Zitat von "macnetz"

    klicke mal auf den Schriftzug "Sonderfunktionen"


    Aha!
    Die anspruchsvolle Software und der unbedarfte User wollen einfach nicht so recht zusammenpassen :?


    Dank, Gruss und ein angenehmes Wochenende


    Walt Gallus