Sportiva: 3D Anzeige mit welchen Karten?

  • Hallo,


    ich kämpfe grad mit meiner Kaufentscheidung, weil ich mit der Kartendarstellung der Garmins so überhaupt nicht klarkomme.


    Also ist mein Fokus jetzt auf den Sportiva(+) gefallen. Eine Frage an die Twonav-Besitzer und Auskenner: funktioniert die hübsche 3D-Kartendarstellung auf dem Sportiva eigentlich "nur" mit den Topokarten von Compe oder würde das auch mit meiner Kompasskarte ("Österreich 3D", die hat ja Höhendaten dabei) gehen?


    Oder brauch ich einfach zusätzlich die gratis DEM-Höhendaten von Compe auf dem Gerät, damit das mit jeder Rasterkarte klappt (falls Österreich halt schon abgedeckt ist)?


    Und weiss irgendwer (zB Betatester?) genaueres, ob die irgendwo irgendwann schon mal von Compe angekündigte generische Unterstützung der OSM (eigentlich OMTBM) Vektordaten als Overlaykarte reale Gestalt annehmen wird? Weil das wär dann ECHT das Killerargument pro Sportiva :P


    Vielen Dank
    rpitz

  • ... die Frage ist, willst du das Gerät als Bildbetrachter von hübschen Karten verwenden oder lieber Outdoor tolles Routing nutzen?


    Ich habe ein Gerät, dass auch die Karte in 3-D darstellt; ich orientiere mich lieber am einblendbaren Höhenprofil des Tracks oder der Route mit Angabe der Steigung.

  • :lol:
    ja, die Glaubenskriege Vektor vs. Rasterkarten-Gerät (aka "Garmin vs. Rest der Welt") hab ich wohl mitbekommen, das ist mindestens so gut wie "Apple gg. echte Computer" :twisted:


    Aber im Ernst: ich bin in meinem Freundeskreis seit Jahren als Gadget-Freak berüchtigt. Aber mit der Bedienung des GPSmap62, das ich jetzt seit einem Monat leihweise hier habe (mit Topo Austria V2 und einer OpenMTBmap Alps), bin ich noch immer nicht warm geworden.


    Und "tolles" Outdoor-Auto-Routing kann immer noch schlimm daneben gehen, wie ich grad wieder an einem konkreten Beispiel vom letzten Frühling nachgestellt habe:


    Da hat ein Mitfahrer in unbekanntem Gelände eine Abzweigung verpasst und wir haben ihn erst 300hm tiefer wieder eingesammelt. Zurück rauf zur _vorgeplanten_ Route wollte da keiner mehr. Mit der Kompasskarte am Smartfon hatte ich in 2 Minuten eine geniale Alternativabfahrt (Wanderweg) gefunden. Am Garmin hätte ich den Weg nie im Leben erkannt, und das Autorouting aus der OpenMTBmap hätte uns einen 15km Umweg aufgebrummt, der nicht so lohnend gewesen wäre.


    Solche Szenarios haben mit zur Präferenz "Rasterkarte" gebracht, nicht der Zuckerguss der "3D-Ansicht"! Du hast recht, Höhendaten in der Karte sind essentiell, die Darstellung ist natürlich sekundär.


    Trotzdem wäre es geil, Routing _auch_ zu haben, ich bin ja bescheiden und geb mich mit dem Besten beider Welten zufrieden :wink:

  • ... auf 3 Geräten habe ich auch Rasterkarten laufen, so hübsch sie auch sind, der Suchindex einer Vektor-Map ist letztendlich praxisfreundlicher.
    Und wenn ich lohnende Ausflugsziele in der Umgebung oder am Zielort oder auf der Strecke finden möchte, nehme ich den Reiseführer, den ich anfangs nur belächelt habe, dankbar an.
    Und sollte ich in den Bergen unterwegs sein, wird auf Wunsch zur nächsten Schutzhütte geroutet.

  • Das Optimale ist doch beides:


    Rasterkarte und da drüber die Vektorkarte, das kann auch ein Garmin.
    Also z.B. die Kompass-Raster und da drüber die freien OSM-openmtbmap.


    Damit hat man das Routing, kann bei Bedarf aber nach der Kompass-Karte fahren.

  • Zitat von "Capricorn"

    der Suchindex einer Vektor-Map ist letztendlich praxisfreundlicher.


    Zitat von "Capricorn"

    Und sollte ich in den Bergen unterwegs sein, wird auf Wunsch zur nächsten Schutzhütte geroutet.


    Zitat von "mike_hd"

    Das Optimale ist doch beides: Rasterkarte und da drüber die Vektorkarte...


    mike_hd : Genau meine Rede, dorthin will ich ja. Die Frage ist nur, von welchem Ende man das Pferd aufzäumt bzw. mit welcher Plattform man beginnt - die Integration der jeweils "anderen" Welt wird zwangsläufig immer ein Kompromiss bleiben, aber (hoffentlich) ein brauchbarer.


    Die "Custom Maps" am Garmin scheinen derzeit noch ziemlich mühsam zu sein, die "Birds Eye" Kacheln werden mir zu teuer und zeigen auch nicht immer das, was ich sehen möchte. :x


    Andersrum: die OSM-Integration am TwoNav riecht derzeit auch noch ziemlich nach Blut, Schweiss und Tränen :cry: Eine POI-Datenbank mit Suchindex kann ich mir auch auch am TwoNav zusammenfrickeln, am Garmin wäre sie "serienmäßig", stimmt.


    Weil ich aber bisher (am Smartphone) mit Rasterkarten gearbeitet habe, bin ich damit vertrauter und werde wohl diesen Weg gehen. Bin aber trotzdem dankbar für jeder Input und Denkanstoss :!:

  • CustomMaps aus Kompasskarten ist mit TTQV easy.
    Auf einem Montana können die KMZ 500 Kacheln enthalten statt 100 Kacheln bei den anderen Geräten.


    Ansonsten nachlesen wie man JNX (Birdseye-Format) selbst erstellt.
    Wenn man mal den Ablauf drauf hat, ist das auch kein großes Problem mehr.
    Da gibt es kaum Beschränkungen und performant ist es auch.

  • Hallo rspitz,


    probiers halt einfach mal aus. Von der Software, die auf dem Sportiva bzw. Aventura läuft, gibt es auch eine (ähnliche?) Version für PDAs/ Smartphones; heisst dann glaube ich "Pocket".
    Mit Sicherheit gibt es davon auch eine Demo. Klar, ist zwar eingeschränkt, aber zumindest siehst Du, wie Dir das Programm taugt und was man damit alles machen könnte.
    Auf irgendeinem Deiner Gadgets wirst Du die schon zum Laufen bekommen.


    Dann kannst Du ja immer noch entscheiden, ob Du Dir die Vollversion für das Smartphone, das Sportiva oder doch lieber was anderes holst.

  • Zitat von "schuasdamichi"

    Von der Software gibt es auch eine (ähnliche?) Version für PDAs/ Smartphones; Auf irgendeinem Deiner Gadgets wirst Du die schon zum Laufen bekommen.


    Gute Idee. Dass da auch noch mein "uraltes" Win Mobile 6 unterstützt wird, hätt ich nicht erwartet :o Danke für den Tipp!

  • Zitat von "mike_hd"

    Rasterkarte und da drüber die Vektorkarte, das kann auch ein Garmin.
    Also z.B. die Kompass-Raster und da drüber die freien OSM-openmtbmap.

    Das klingt interessant.
    Aber wie geht das? Die OpenMTB überlagert doch immer alle anderen Karten.


    Richtig interessant wäre für mich diese Kombination wenn es mit den DAV Karten (plus OSM) ginge.

  • Zitat von "avaluedcustomer"

    Die OpenMTB überlagert doch immer alle anderen Karten.

    Bei entsprechender Einstellung der Anzeigereihenfolge aber nur die Linien (Straßen, Flüsse, Wege etc.), nicht die Flächen.


    Hier mal auf die Schnelle (sorry für den schwarzen Streifen) ein BaseCamp-Screenshot von der OpenMtbMap über der Kompass Österreich:



    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/5685_capture_316_01022012_181958_1.jpg]