gefahrene Touren auf Karte zusammen darstellen

  • Hallo, ich bitte um einen Tipp!


    habe einige gefahrene Touren von meinem Edge 800 auf BC überspielt und dort gleichzeitg in einem Bild dargestellt.
    Die von mir genutzten Karten (freizeitkarte-osm.de) sind aber sehr wenig anschaulich.
    Statt Ortsnamen werden Straßennamen angezeigt oder gar nichts, je nach Vergrößerung.
    Es ist nicht zu erkennen, durch welche Orte man gefahren ist (s. Anlage).
    In BC konnte ich unter 'Ansicht' eine Tour in Google Earth darstellen.
    Dort werden die Ortsnamen angezeigt, aber ich konnte jeweils nur eine Tour anzeigen. Außerdem wird jeder Trackpunkt fett dargestellt, auch nicht sehr anschaulich.


    Vielen Dank im Voraus
    Hannes[IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/11915_routen_simultan_2.jpg]

  • Hallo,


    ich habe eine ähnliche Fragestellung so gelöst:


    bei der Anzeige in GoogleEarth wrden nicht nur die Punkte als Placemark exportiert sonden als letzten Eintrag ein namenloser String. Diesen namenlosen String benenne ich sinnvoll und speichere ihn als KML-Datei.
    In Google Earth kann ich beliebig viele dieser Pfade anzeigen lassen.
    Wenn ich die Pfade in eine KML-Datei zusammenfasse und auf einen Webspeicher lege kann ich diese KML-Datei in Google Maps anzeigen lassen.


    Viel Spass beim Ausprobieren
    Anton

  • Hallo


    jetzt ist es mir doch noch gelungen in Google Earth mehrere Touren (ohne Punkte) mit unterschiedlichen Farben darzustellen.
    Vorgehensweise: jeweils eine Tour von BC --> Google Earth laden, dort die Tour
    aus dem temporären Bereich in den 'Meine Orte' Bereich mit Maus verschieben
    und unter Eigenschaften (re. Maus) editieren. Dann nächste Tour usw.
    Gruß Hannes


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/11915_touren_google_earth_1.jpg]


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/11915_datenstruktur_google_earth_1.png]

  • Mein Gott - warum machst Du das denn so kompliziert? :twisted:


    Die Tracks hast Du ja bereits in BaseCamp geladen. Über die Trackeigenschaften kannst Du auch die Farbe jedes einzelnen Tracks ändern (das geht nachträglich auch in Google Earth, allerdings etwas umständlicher).
    Dann markierst Du alle Tracks, die in Google Earth angezeigt werden sollen und klickst auf Ansicht->Google Earth->Ausgewählte Elemente.
    Um die Punkte in GE auszublenden, nimmst Du entweder den Haken bei "Punkte" raus (so wie auf Deinem Screenshot bei den gespeicherten Tracks - da sind sie ja auch deaktiviert) oder löschst diesen Ordner gleich komplett.



    ODER: Du benutzt in BaseCamp eine andere Karte, die die Ortsnamen besser darstellt.