Software für Windows

  • Ich habe eine Karte, die ich im OSM- und im Garmin NT-Format vorliegen habe. Nun suche ich eine Software (möglichst Freeware), mit der ich diese Karten (oder zumindest eine Version davon) unter Windows XP darstellen und meine Position darin mit einem NMEA-kompatiblen GPS Receiver anzeigen lassen kann.


    Kann mir bitte jemand einen Tipp geben, welche Software sich hier eignet?


    Liebe Grüße
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    bei freischaltungspflichtigen Garmin-Karten und dem neuen NT-Format schaut es da wahrscheinlich schlechter aus. Bisher habe ich die nur mit den original Garmin-Programmen Mapsource und Basecamp aufbekommen; diese unterstützen aber wieder die "MovingMap"-Funktion nicht.


    Für die OSM-Karte (je nachdem, welche genau das ist) fallen mir diese Programmen ein, mit denen Du Deine Position auch in Echtzeit auf der Karte anzeigen lassen kannst:
    Für ca. 130,-€ gibt es z.B. Fugawi. Eine auf 10 Tage begrenzte Demo-Version kannst Du hier herunterladen: http://www.fugawi.com/web/demo/version4_download.htm
    Möglicherweise kommen auch noch die Programme QuoVadis (ca. 150,-€) http://www.quovadis-gps.de/
    oder der GlobalMapper (kostet aber $400 US !!!) http://www.bluemarblegeo.com/global-mapper/
    in Frage. Von Beiden gibt es ebenfalls eine Demo-/ Trial-Version.
    Andere Alternative wäre noch CompeGPS Land: http://www.compegps.de/produkte/software
    Weiß aber nicht, wie gut das mit Garmin- und OSM-Karten umgehen kann (das "alte" Img-Format sollte jedenfalls gehen).


    Kostenlos gibt es das Open-Source-Programm QLandkarte GT: http://www.qlandkarte.org/
    Das läuft bei mir auch unter Win XP. Allerdings habe ich die NMEA-Verbindung (über den COM-Port) bisher noch nicht hinbekommen. Ein Wiki dazu gibt es hier: http://sourceforge.net/apps/me…ve_Data_from_a_Garmin_GPS
    Wenn Du das zum Laufen bringst würde es mich interessieren, wie Du dabei genau vorgegangen bist.

  • Zitat von "schuasdamichi"

    Wenn Du das zum Laufen bringst würde es mich interessieren, wie Du dabei genau vorgegangen bist.


    Hi Michael,


    ich habe hier QLandkarte GT v1.4.0 auf einem Netbook mit Windows XP Prof. Ich habe zwei NMEA-kompatible GPS Receiver - einen GNS 9833 mit 38000 baud und einen Fernost Noname mit 4800 baud, beide mit USB-Anschluss. Um die Receiver mit einer Software benutzen zu können, muss der passende Treiber installiert sein, der einen virtuellen COM-Port emuliert. Ich habe dann zunächst über den Geräte-Manager herausgefunden, welcher COM-Port für den Receiver emuliert wird (bei mir waren es VOM6: und COM7:) und diesen dann mit der korrekten Baud-Rate in den Optionen von QLandkarte eingetragen. Hat auf Anhieb funktioniert.


    Allerdikgs kann QLandkarte leider weder mit OSM-Karten, noch mit Garmin NT-Karten etwas anfangen ...

  • Schön, dass die NMEA-Verbindung bei Dir schon mal klappt.
    Ich wollte mal mein altes eTrex über den (realen) COM1 verbinden, bin da aber nicht weitergekommen. Vielleicht helfen mir Deine Tipps ja doch noch auf die Sprünge- danke jedenfalls schon mal für die Beschreibung.



    Zitat von "AVoelp"

    Allerdikgs kann QLandkarte leide3r weder mit OSM-Karten (...) etwas anfangen ...


    Doch, OSM gehen. Bis auf die MetroGuide sind alle in diesem Screenshot aufgelisteten Karten aus dem OSM-Bestand:


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/5685_zwischenablage01_3.jpg]


    Das Schöne daran: Du kannst Dir mehrere Vektorkarten übereinanderlegen oder als Overlay über einer Rasterkarte benutzen.
    Die Vorbereitung der Karten ist nicht immer gleich. Welche willst Du denn genau verwenden? Dann kann ich Dir vielleicht sagen, wie Du sie am Einfachsten in QLktGT bekommst.




    Zitat von "AVoelp"

    noch mit Garmin NT-Karten

    Die sind, wie gesagt, ein Problem. Wenn ich versuche, diese Isle of Man-Demo zu istallieren, kommt folgende Meldung:


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/5685_zwischenablage01_4.jpg]


    Ich bekomme dann nur eine leere Übersichtskarte angezeigt.

  • Edit: Lass Dich bitte durch mein ganzes Geschreibsel nicht verwirren; Du kannst da einfach mal grob drüberlesen.
    Am schönsten geht es mit der Methode, wie ich sie Dir in meinem nächsten Beitrag beschrieben habe.




    Hoppala, die von Dir verlinkte Datei ist leider keine Karte sondern beinhaltet nur die rohen Daten, aus denen die Karte erst erstellt werden muss.
    Das ist aber nicht ganz so einfach; und damit habe ich mich bisher auch noch nicht so richtig beschäftigt. Fertige Karten gibt es nämlich schon genügend; eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass Du eine dieser Karten hast: http://wiki.openstreetmap.org/…SM_Map_On_Garmin/Download
    Inzwischen gibt von vielen diesen Karten bereits eine .exe-Version. Du kannst das Programm ausführen, um die Karten auf dem Rechner zu installieren; für QLandkarte GT reicht es aber meist, diese exe-Datei einfach zu entzippen. Wie es dann weitergeht, erkläre ich später.
    Fast immer gibt es auch eine Version als Garmin-img. Meist hat die den Namen "gmapsupp.img"; muss aber nicht unbedingt so sein. Mehr dazu ebenfalls weiter unten.


    Falls Du es wirklich selber probieren willst, aus der OSM-Datei selber eine Karte zu bauen: Eine Möglichkeit wäre, sich mit dem Programm Mkgmap zu beschäftigen.
    Zweite Möglichkeit: Die OSM-Datei zunächst mit OSMinog in eine .mp-Datei umwandeln. Diesen Schritt kannst Du Dir aber eigentlich sparen, denn das hat der Ersteller der Island-Karte bereits selber gemacht: http://osm.nix.is/latest/Iceland.mp.bz2
    Weiter geht es dann mit GPSMapEdit.
    Auf beiden Wegen erhältst Du dann eine Garmin-img, von der weiter oben schon mal die Rede war. Die gibt es aber auch schon fertig: http://osm.nix.is/latest/all/gmapsupp.img


    Diese musst Du dann "zerlegen". Wie das genau geht, erkläre ich jetzt nicht; das ist hier sehr schön beschrieben: http://www.raumbezug.eu/downlo…/osm-garmin2mapsource.pdf
    Eigentlich ist diese Anleitung für die Installation in MapSource gedacht, funktioniert aber für QLktGT genauso (nur der letzte Punkt, den Haken bei "Install in Mapsource" zu setzen, muss nicht sein).
    Das gleiche Ergebnis bekommst Du, wenn Du eine fertige Garmin-Karte als EXE runterlädst (siehe oben) und diese startest.


    Wichtig dabei: Du bekommst danach unter anderem eine .tdb-Datei und eine .img-Datei normalerweise mit dem gleichen Namen wie die TDB, muss aber auch nicht unbedingt immer so sein. Die ist nicht immer so ganz leicht zu finden, da der Ordner dann noch mehrere andere img-Dateiein (mit einer 8-steligen Nummer davor) enthält.
    Genau diese zwei Dateien brauchst Du jedenfalls für das Einbinden in QLktGT.



    So, das war jetzt mal ein Schnelldurchlauf zum Thema OSM-Karten; damit kann man sich sicher wochen- und monatelang beschäftigen.
    Ich wollte Dir aber eigentlich erklären, wie Du die Karte am Einfachsten in QLandkarte GT zum Laufen bringst.
    Dazu muss ich Dir leider sagen: vergiss am besten die OSM-Datei und lade Dir die TDB- und die gmapsupp.img- Dateien von hier herunter: http://osm.nix.is/latest/all/
    In QLandkarte GT klickst Du auf "Datei -> Karte laden". Dann gehst Du in das Verzeichnis, in das Du die beiden Dateien heruntergeladen hast und wählst unten in der Dropdownliste als Dateityp "Garmin (*.tdb)" aus. Jetzt müsstest Du die tdb-Datei (in diesem Fall "63240000.tdb", kann aber je nach Ausgabe anders heissen) auswählen können. Als nächstes wirst Du nach dem Map File gefragt; in diesem Fall ist das die "gmapsupp.img". Damit sollte das Ganze eigentlich schon erledigt sein.
    Bei mir kommt da allerdings ein Meldung, dass eine Datei nicht geladen werden konnte. Dies ließe sich vermeiden, wenn Du wie in der oben verlinkten Anleitung die gmapsupp.img zuerst mit dem MapsetToolKit zerlegst; ich habe da bei der Karte selber aber bisher noch keinen Unterschied bemerkt.


    Allerdings ist die Karte sowieso äusserst einfach gehalten. Kann sein, dass eine andere Karte aus der gleich zu Anfang verlinkten Sammlung besser ausschaut.


    Hier mal ein Screenshot dazu; beim Reinzoomen kommen aber schon noch mehr Details.


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/5685_zwischenablage01_5.jpg]

  • Gerade gesehen: Es geht sogar noch eleganter :wink: :


    Wahrscheinlich bis Du zu dem Download über diese Seite hier gekommen: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Garmin_map_of_Iceland
    Hier steht es auch nochmal, wofür die Datei, die Du Dir bisher runtergeladen hast, gut ist:

    Zitat

    Iceland.osm - A local copy of the OSM file used to produce the map.


    Unter dem Kapitel "Maps generated" gibt es einen Link zu einem "Default - MapSource"-Download: http://osm.nix.is/latest/default/OSM_IS_default.zip
    Einfach runterladen und entzippen.


    In QLandkarte wie schon beschrieben unter Datei -> Karte laden zunächst die 13314530.tdb und danach die dazugehörige 13314530.img auswählen - Fertig!

  • Heißen Dank für die diversen guten Tipps! Die in den obigen Beiträgen erwähnten Island-Karten konnte ich allesamt problemlos in QLandkarte GT installieren. Leider sind sie in der Tat allesamt nicht besonders detailliert. Die Topo-Karte hat noch die meisten Detaills - allerdings interessiere ich mich primär für die Straßen und da ist die Karte auch nicht besser als die anderen. Übrigens sieht die Topo-Karte in MapSource wesentlich übersichtlicher aus als in QLandkarte - dort wirkt die Kartendarstellung irgendwie "gröber".


    Die deutlich bessere Karte ist diejenige, die ich hier nur im NT-Format vorliegen habe - und da zeigt mir QLandkarte ja leider nur die Basiskarte an. Aber dafür habe ich leider keine Moving Map PC Software.

  • Zitat von "AVoelp"

    Die Topo-Karte hat noch die meisten Detaills - allerdings interessiere ich mich primär für die Straßen und da ist die Karte auch nicht besser als die anderen.

    Dafür ist wenigstens das Meer blau :wink:


    Zitat von "AVoelp"

    Übrigens sieht die Topo-Karte in MapSource wesentlich übersichtlicher aus als in QLandkarte - dort wirkt die Kartendarstellung irgendwie "gröber".

    Der Detailgrad lässt sich bei QLktGT unten in der Statusleiste einstellen.

  • Zitat von "schuasdamichi"

    Der Detailgrad lässt sich bei QLktGT unten in der Statusleiste einstellen.


    ... ist schon klar ;-) Was ich meinte, ist: Die Karte sieht in MapSource bei gleichem Zoom Level und gleicher Detaillierung irgendwie "feiner" gezeichnet aus. So wie Bleistift versus Faustkeil :lol:

  • Zitat von "AVoelp"


    ... ist schon klar ;-) Was ich meinte, ist: Die Karte sieht in MapSource bei gleichem Zoom Level und gleicher Detaillierung irgendwie "feiner" gezeichnet aus. So wie Bleistift versus Faustkeil :lol:


    Hä? Das muss dann aber ein sehr feiner Faustkeil sein.


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/10751_island1_1.png]
    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/10751_island2_1.png]


    Wenn die Karte eine gescheite Typdatei definieren würde, dann sähe sie auch in jedem Programm gleich aus.

  • Das mit dem Openmtb-Typfile habe ich jetzt mal schnell in der Kaffeepause ausprobiert- ist aber auch nicht der Hit. Anscheinend ist die Footmap-Topo nicht 100 %ig OSM-kompatibel.
    Die Garmin-Programme starten mit anderen Typfiles gar nicht mehr; in QLandkarte werden die Seen und Fjorde ockerfarben und das Meer rot.


    Besser schaut es mit dem File von Computerteddy aus: http://openstreetmap.teddynetz.de:81/latest/new/teddy.typ
    Einfach in den Ordner mit der Karte runterladen.


    Klar, die NT wäre sicher hübscher. Wüsste aber kein Programm dafür, mit dem die NMEA-Auswertung funktioniert.
    Garmin hat da wohl einen Riegel vorgeschoben - schließlich wollen die ja auch ihre Geräte dazu verkaufen.

  • Zitat von "kiozen"

    Hä? Das muss dann aber ein sehr feiner Faustkeil sein. Wenn die Karte eine gescheite Typdatei definieren würde, dann sähe sie auch in jedem Programm gleich aus.


    Fas "faustkeilige" an der Topo-Karte sind vor allem die Höhenlinien. In QLGT sind die optisch so dominant, dass sie die Übersichtlkichkeit der Karte stören - zumindest nach meinem subjektiven Empfinden und wenn man sich (wie ich) primär für die Straßen interessiert. Aber auch die Straßen und Gewässer wirken in QLGT irgendwie "eckiger".


    Hier die Darstellung aus MapSource ...
    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/10847_mapsource_1.jpg]


    ... und hier diejenige aus QLGT.
    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/10847_qlgt_1.jpg]


    In beiden Fällen war die höchste Detaillierungsstufe eingestellt.

  • Zitat von "AVoelp"


    Fas "faustkeilige" an der Topo-Karte sind vor allem die Höhenlinien. In QLGT sind die optisch so dominant, dass sie die Übersichtlkichkeit der Karte stören - zumindest nach meinem subjektiven Empfinden und wenn man sich (wie ich) primär für die Straßen interessiert.


    Das Verständnis von Detailstufen in QLGT ist anders als in MS. Bei QLGT wird damit nur eingestellt, wann welcher Detaillayer dargestellt wird. Stell den mal auf +2 oder +1 ein und alles ist gut.


    Zitat von "AVoelp"


    Aber auch die Straßen und Gewässer wirken in QLGT irgendwie "eckiger".


    ?? eckiger. In QLGT ist eine schräge Linie dank Antialiasing eine Linie und keine Treppenstufe wie bei MS ;) Aber bitte, wenn Du meinst Garmins Klötzchengraphik ist besser, dann gehe in die Einstellungen und schalte das Antialiasing ab. Schlimmer geht immer.