Frage zu QLandkarte GT.

  • Hallo,
    ich habe erst mal ne Frage zu QLandkarte GT Windows.
    Ich habe mir die Software gestern runter geladen und auf meinem PC istalliert und bin beeindruckt. Wirklich ein tolles Programm. Nur ein paar Sachen sind mir nicht so klar.
    Das wichtigste erst mal:
    Wenn ich aus einer Entfernungsmessung eine Tour erstelle und danach einen Track erzeuge, sehe ich das dort Beginn und Ende steht.
    Es ist immer der 1.1.1970 als Datum angegeben.
    Wie kann ich ein Startdatum/Urzeit meiner Tour eingeben damit mir ausgerechnet wird wie lange die Tour dauert. Dazu müsste ich natürlich auch meine Geschwindigkeit eingeben können. Wo und wie kann ich das editieren.
    Ich habe nichts gefunden.
    Ich musste erst die Tour als gpx speichern und dan wieder mit MagicMaps öffnen um überhaupt die Tourdaten eisehen zu können. Das kanns doch auch nicht sein.
    Ich würde mich freuen wenn mir Jemand Rat geben könnte.

  • Im Prinzip hast Du zwei Möglichkeiten:


    1.: Du wandelst das Overlay in einen Track um. Dann gehst Du links in der Datenverwaltung auf den Tab mit den Tracks (springt normalerweise selber um). Rechtsklick auf den gerade erstellten Track -> "Bearbeiten..." bringt Dich zur Trackliste.
    Unter der Liste den Reiter "Filter" auswählen. Unter dem grauen Feld hast Du wiederum verschiedene Tabs; hier klickst Du auf "Zeit". Jetzt kannst Du die Zeitdifferenz zwischen den einzelnen Trackpunkten festlegen oder eine Durchschnittsgeschwindigkeit festlegen. Ausserdem lässt sich der Startzeitpunkt verändern.


    2.: Du wandelst das Overlay in eine Route um. Mit Rechtsklick kannst Du die Route berechnen lassen.
    Achtung: Die Routenberechnung erfolgt nicht vom Programm QLandkarte GT selber, sondern über das Internet; zur Verfügung stehen OpenRouteService oder MapQuest (kannst Du über "Einstellungen" auswählen). Je nach eingestelltem Profil/Fortbewegungsmittel wird die Route entlang der Wege sowie die benötigte Zeit berechnet.


    Du kannst auch mit den beiden Möglichkeiten jonglieren.
    Als Beispiel:
    Du erstellt Dir ein grobes Overlay mit relativ wenigen Punkten. Vorerst hast Du nur lauter Luftlinien; die Entfernung stimmt also noch überhaupt nicht. Dann wandelst Du das Overlay in eine Route um und lässt sie berechnen.
    Sollte Dir die angezeite Zeit unrealistisch erscheinen, kannst Du aus der Route wiederum einen Track erzeugen und dort eine Durchschnittsgeschwindigkeit eingeben, die eher deinen eigenen Erfahrungen entspricht.

  • Wie schon gesagt: Das Routing erfolgt nicht auf der Karte, die Du in QLandkarte siehst, sondern mit den Daten, die bei OpenRouteServive bzw. MapQuest hinterlegt sind.
    Es kann durchaus vorkommen, dass Wege in den Datenbanken für bestimmte Verkehrsmittel nicht zugelassen sind (Fußgänger sollte aber eigentlich immer funktionieren), versetzt eingezeichnet sind, nicht richtig miteinander "verknüpft" sind oder sogar komplett fehlen.
    So etwas ähnliches kann Dir übrigens auch bei MagicMaps passieren. Normalerweise siehst Du dort die Topo-Karte (das ist eine Rasterkarte, die nicht routingfähig ist). Das Routing erfolgt auf der darunterliegenden Vektorkarte, die erst beim starken Reinzoomen sichtbar wird. Manchmal sieht man, dass auf der Vektorkarte Wege fehlen bzw. nicht weiterführen, die aber in der Topo eingezeichnet sind. Dann wird über diese Wege auch nicht geroutet.


    Wie hast du die Route erstellt?
    Um eine Route berechnen zu lassen, versuche ich immer, so wenig Punkte wie möglich zu setzen. In meinem Besipiel siehst Du ein Overlay, das hier nur aus 2 Punkten besteht.
    Sowohl MapQuest wie auch OpenrouteService berechnen mir (im Profil "Fußgänger") daraus eine vernünftige Route, so wie sie vermutlich von Dir gewünscht ist.


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/5685_zwischenablage409_1.jpg]



    Wenn du Deine Route noch "hinbiegen" willst, könntest Du vielleicht folgendes probieren:
    - Route in einen Track umwandeln
    - die unerwünschten Punkte, die zu den "Abstechern" gehören, rauslöschen (also die "Äste" wegschneiden)
    - den Track mit dem Filter deutlich reduzieren (sonst kommt später der Routenberechnungsfehler "Die Anfrage dauert zu lange" oder so ähnlich)
    - den Track wieder in eine Route umwandeln und erneut versuchen, die Route berechnen zu lassen.

  • Danke! Mir ist wieder eingefallen das vor dem Ort Querfeldein gehen wollte und so auch die Linie gezogen habe. QL hat die Route dann durch den Ort gelegt, und ich habe dan gedacht das ich es so gemacht habe. Nun ist mir die Sache klar.
    Allerdings werden keine Höhendaten ausgegeben, nach dem ich die Tour über Geonames.org berechnen ließ.
    Unter Einstellungen habe ich leider nichts gefunden "OpenRouteService oder MapQuest"
    Da kann man bei mir nur Proxy einstellen und ein paar lokale Einstellungen vornehmen.

  • Aha, Du wollstest also nordöstlich um den Ort frei durch die Landschaft. "Offroad-Navigation" geht leider nur per Luftlinie. Sobald Du eine Route berechnen lässt, wird versucht, die Route auf Strassen und Wege zu ziehen.


    Zitat von "Logro"

    Unter Einstellungen habe ich leider nichts gefunden "OpenRouteService oder MapQuest"
    Da kann man bei mir nur Proxy einstellen und ein paar lokale Einstellungen vornehmen.

    Nein, die Einstellungen findest Du nicht oben in der Menüleiste, sondern hier:


    [IMG:http://www.gps-forum.net/userp…5_zwischenablage226_1.jpg]


    Zitat von "Logro"

    Allerdings werden keine Höhendaten ausgegeben, nach dem ich die Tour über Geonames.org berechnen ließ.

    Stimmt. Ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen, aber das geht bei mir auch nicht mehr.
    Vielleicht muss man sich dort jetzt wirklich selber registrieren.


    Ich verwende aber meistens die Option "Höheninformation aus lokalen Daten". Dazu muss man sich zuerst einmal ein Höhenmodell zusammenbauen und mit der Karte verbinden.
    Die Höhendaten hole ich mir meistens hier, soweit verfügbar: http://www.viewfinderpanoramas.org/dem3.html
    Diese werden dann nach dieser Anleitung zu einem GeoTiff zusammengesetzt: http://sourceforge.net/apps/me…Elevation_Model_%28DEM%29
    Bei der ersten Kommandozeile (gdalwarp) musst Du natürlich die richtige Projektion eingeben (in diesem Fall wohl "+proj=tmerc +lat_0=0 +lon_0=9 +k=1 +x_0=3500000 +y_0=0 +ellps=bessel +towgs84=598.1,73.7,418.2,0.202,0.045,-2.455,6.7 +units=m +no_defs" oder kürzer: "EPSG:31467").

    Zitat

    For raster maps, you will have to use the correct projection and datum. Replace the projection string (+proj=merc +lon_0=0 +k=1 +x_0=0 +y_0=0 +ellps=WGS84 +datum=WGS84 +units=m +no_defs) with that which is used for your map.



    P.S.: Parallel dazu läuft hier gerade ein anderer Thread; vielleicht helfen Dir die Antworten dort auch weiter: http://www.gps-forum.net/route…andkarte-t7042.html#28576