Tracks nach Upload auf Garmin Geko 301 unvollständig

  • Hallo Zusammen!


    ich habe gestern wieder einmal eine Fahrrad-Tour unternommen. Dazu habe ich wie gewohnt und bewährt die Routenplanung als Track auf mein Geko 301 geladen.
    Unterwegs musste ich leider feststellen, dass der Track bereits nach ca. 12 km (von insgesamt 77) endete.


    Kann mir jemand erklären, wo das problem gelegen haben könnte?


    Zum Übertragen verwende ich g7towin (mit takeitwithme war das Ergebnis aber das selbe).
    Die GPX Datei hatte ich (wie immer) mit dem Outdooractive-Tourenplaner erstellt. Ihr findet sie hier.


    Bin für jeden Hinweis dankbar!

  • Schätzungsweise wurde nur die rot markierte Strecke übertragen:



    [IMG:http://www.gps-forum.net/userpix/5685_stb_2.jpg]



    Kommt das hin?
    Mit diesem Track müsste es gehen: http://www.file-upload.net/download-9425332/Sta500.gpx.html


    Dein Track hatte einfach zu viele Punkte.
    Wie viele Punkte darf beim Geko ein Track maximal haben - 500?
    3347 Punkte sind auf alle Fälle zu viel.


    P.S.: Es gäbe noch die Möglichkeit, große Tracks (bis 10.000 Punkte) in den "Active Log" des Geko zu schreiben; das macht in diesem Fall aber meiner Meinung nach keinen Sinn.

  • Danke schuasdamichi!


    Du hast Recht - das war genau die Strecke und genau das Problem. Ich bin inzwischen auch drauf gekommen, dass das Limit bei 500 Punkten liegt - EasyGPS hat netterweise eine entsprechende Fehlermeldung rausgegeben (und irgendwo in den technischen Daten bei Garmin habe ichs dann auch gefunden).
    Zum Glück sind GPX Dateien nicht so kompliziert aufgebaut - sodass ich mir die Tracks für meine nächste Tour einfach in 500-Punkt-Segmente aufsplitten konnte.


    Die Datei, die du verlinkt hast, hast du ja vermutlich automatisiert vereinfacht - verrätst du mir noch wo?


    P.S.: Das mit dem Active Log hat EasyGPS auch vorgeschlagen - ist aber tatsächlich nicht hilfreich für meine Anwendung.

  • Zitat von "gsfthey"

    Die Datei, die du verlinkt hast, hast du ja vermutlich automatisiert vereinfacht - verrätst du mir noch wo?

    Ich habe sie einfach so lange durch die verschiedenen Filter von QLandkarte GT gejagt, bis ich auf unter 500 Wegpunkte kam.



    Zitat von "gsfthey"

    Zum Glück sind GPX Dateien nicht so kompliziert aufgebaut - sodass ich mir die Tracks für meine nächste Tour einfach in 500-Punkt-Segmente aufsplitten konnte.

    Den Track in mehrere Teilstücke zu zerschneiden, ist eine weitere Möglichkeit. Am besten teilt man natürlich an einer Stelle, wo man evtl. sowieso eine Pause macht und dann in aller Ruhe den nächsten Abschnitt aktivieren kann.
    Sehr gut geht das ebenfalls mit QLKT. Dort gibt es eine automatische Funktion, bei der man sich die Teilungen an Hand verschiedener Kriterien (nach Anzahl der Teilstücke, Anzahl der Punkte, Entfernung, Höhenmetern oder Wegpunkten entlang der Strecke) zunächst einmal vorschlagen lassen kann. Das Schöne dabei: Man kann sich die Stellen, an denen der Track zerschnitten werden soll, nachträglich noch verschieben; erst mit Klick auf die "Anwenden"-Schaltfläche wird der Track endgültig in die einzelnen Etappen zerlegt.


    Idealerweise kombiniert man beide Vorgehensweisen (Filtern und Teilen), wenn man sich die Mühe machen will.

  • Zitat von "gsfthey"

    Zum Glück sind GPX Dateien nicht so kompliziert aufgebaut - sodass ich mir die Tracks für meine nächste Tour einfach in 500-Punkt-Segmente aufsplitten konnte.


    Wenn Du es etwas einfacher versuchen möchtest, noch ein Tipp: lade Dir doch Prune (http://activityworkshop.net/software/gpsprune/download.html) herunter - damit kann man einen Track mit recht guten Algorithmen komprimieren, ohne dass viel Information verlorengeht. Das Ding ist in Java geschrieben, setzt also ein Java-Runtime-Environment voraus, läuft aber dafür unter jedem Betriebssystem.


    edit: mit ein paar Mausklicks kommt Folgendes heraus: http://postlbauer.net/tmp/t102…berger-See-Runde-komp.gpx
    Schau mal, ob Du das brauchen kannst (hat 486 Punkte).